user_mobilelogo

Terminkalender

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Termine und Trainingszeiten

25 Nov 2020
Auf Grund der Pandemie sind alle sportlichen Aktivitäten derzeit verboten. Somit finden im Jahr 2020 weder Training noch Meisterschaftsspiele statt.

PSV-TT-Nachrichten Archiv Saison 2018-19

09.03.2019
Endlich wieder erfolgreich
(Friedl)
Zwei Siege und ein Unentschieden lautet die positive Bilanz des zweiten Teils der geteilten Spielwoche der PSV-Teams, wobei die Siege der 1. und 3. Mannschaft zwar erwartet wurden, aber das Wie konnte doch überzeugen. Und das 7:7 der 5. Mannschaft ist durchaus auch als Erfolg zu werten.

PSV I – Eintracht Aachen III 9:2
Mit drei Siegen und drei Niederlagen in der Rückrunde im Gepäck reisten die Eintrachtler in die Aretzstraße. Also war mit einem solch klaren Sieg im Vorfeld nicht zu rechnen, zumal Hauis Team neben dem Ausfall von Janusz auch noch auf Roland krankheitsbedingt verzichten musste. Haui stellte die Doppel sehr geschickt auf, indem er zwei starke Duos mit den beiden Christians und den beiden Chinesen an D1 und D3 setzte. Opferdoppel waren Alex und Friedl, die gegen Eintrachts Doppel 1 dann auch chancenlos waren. Schnell wurde die Führung auf 5:2 ausgebaut, und als auch die beiden Ersatzspieler Xuetong und Friedl ganz überraschend, um nicht zu sagen sensationell, ihre Gegner mit jeweils 3:0 Sätzen in Schach hielten, war es für das obere Paarkreuz nur noch Formsache, den Sieg einzufahren. Na ja, Formsache vielleicht nicht so ganz, denn Haui musste ganz schön kämpfen, um nach 2:0 Satzführung und Rückstand im fünften Satz in seinem zweiten Einzel erfolgreich zu sein. Hier die Aufstellung, wie immer in Klammern die erzielten Siege: Haui (2) – Christian (2) – Alex – Hanzhang (1) – Xuetong (1) – Friedl (1), Doppel: Haui/Christian (1) – Alex/Friedl – Hanzhang/Xuetong (1).

PSV III – Justiz Aachen 8:4
Parallel zur 1. Mannschaft bestritt die Dritte ein ganz wichtiges Spiel gegen die Justizler. Nach drei sieglosen Spielen erlitten die Aufstiegsambitionen einen ganz schönen Dämpfer. Nach den beiden Eingangsdoppeln stand es erst einmal 1:1, bevor Loisls Team aber gewaltig zuschlug. Sämtliche vier Spiele der ersten Einzelrunde ging an die Blauen vom PSV, wobei aber alle recht knapp waren. In der zweiten Einzelrunde reichten die beiden Erfolge von Lois und Hans, um den Vorsprung auf 7:3 zu schrauben, bevor Bruno den Sack zu machte. Es war eine starke Mannschaftsleistung: Nach langer Durststrecke gelang Guido ein schöner Fünfsatzsieg, schade, dass sein zweites Einzel mit 2:3 gegen ihn ausging. Einen sehr starken Tag hatte Lois, der seine beiden Einzel und auch sein Doppel an der Seite von Hans gewann. Aufstellung: Bruno (2) - Lois (2) – Hans (2) – Guido (1), Doppel: Lois/Hans (1) – Bruno/Guido.

Alemannia Aachen IV – PSV V 7:7
Ein achtbares Unentschieden erzielte die 5. Mannschaft bei der Alemannia. Dabei begann das Match nicht sehr Erfolg versprechend. 0:2 stand es nach den Doppeln, und der Rückstand vergrößerte sich nach den drei folgenden Spielen auf 1:4, bevor Markus` Mannen vier Siege in Folge erzielten und damit sogar knapp in Führung gingen. Zum Schluss war man aber froh über die Punkteteilung, die Mohsin im allerletzten Spiel erzwang. Überhaupt Mohsin: Mit drei Siegen in den Einzeln war er aus PSV-Sicht Mann des Tages, aber auch Markus und Tobi mit jeweils zwei Erfolgen waren maßgeblich am 7:7 beteiligt. Die Aufstellung lautete: Tobi – Mohsin – Markus – Loc, Doppel: Tobi/Markus, Mohsin/Loc.

Cookies: Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.