user_mobilelogo

Terminkalender

Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Nächste Termine

Mi 20. Feb. 2019

20:00 A Höfen II - PSV II

Do 21. Feb. 2019

17:30 Training
19:30 H PSV V - Weiden III

Fr 22. Feb. 2019

19:30 A Eilendorf II - PSV I

So 24. Feb. 2019

14:00 Training. Lois schließt die Halle auf.

Mo 25. Feb. 2019

19:30 A Eilendorf III - PSV IV

Di 26. Feb. 2019

17:30 Training
19:45 Training mit Trainer

Do 28. Feb. 2019

Fettdonnerstag! Kein Training!

So 03. Mär. 2019

Kein Training: Karnevalssonntag!

Di 05. Mär. 2019

17:30 Training
19:45 Training mit Trainer

Do 07. Mär. 2019

17:30 Training
19:00 Training an zwei Platten
19:30 H PSV I - Eintracht III
19:30 H PSV III - Justiz III

Fr 08. Mär. 2019

19:30 A Alemannia IV - PSV V

So 10. Mär. 2019

14:00 Training nach Absprache. Die Halle wird nur nach Anfrage bei Lois geöffnet.

Mo 11. Mär. 2019

20:00 A Nütheim III - PSV III

Di 12. Mär. 2019

17:30 Training
19:00 Training mit Trainer
19:00 A Münsterbusch I - PSV II
19:30 A Justiz III - PSV IV

Do 14. Mär. 2019

19:00 Training
19:30 H PSV V - Würselen V

Fr 15. Mär. 2019

19:30 A BTV II - PSV I

So 17. Mär. 2019

14:00 Training (Lois schließt die Halle auf)

Di 19. Mär. 2019

17:30 Training
19:45 Training mit Trainer
19:30 H PSV IV - Nütheim III

Mi 20. Mär. 2019

20:00 A Laurensberg IV - PSV V

Do 21. Mär. 2019

17:30 Training
19:00 eingeschränktes Training an zwei Platten
19:30 H PSV I - Borussia Brand IV
19:30 H PSV III - Nütheim IV
19:00 A Forster Linde IV - PSV IV

Log-in für Mitglieder

Benutzernamen und/oder Passwort vergessen? Lois fragen!

Mitglied werden

Datenschutz und Impressum

Aktuelles aus der Abteilung

16.02.2019
Hoffentlich einzigartig: Sechs Spiele, sechs Pleiten!
(Haui / Friedl)

Fünf Mannschaften, sechs Spiele? Ja, diese Woche musste die Erste gleich zweimal ran. Insbesondere gegen Würselen hatte man sich mehr ausgerechnet, was auch für die 2. und 3. Mannschaft gilt. Nächste Woche wird es sicher wieder anders aussehen.

WSV Würselen I – PSV I 9:6
Wie ärgerlich! Trotz einer 6:4 Führung mussten sich die Blauen 9:6 geschlagen geben. Man musste sich erst mal daran gewöhnen, nicht mehr in der bekannten “kleinen” Halle von Würselen zu spielen. Um 19:30 Uhr waren dann alle PSV`ler am neuen Spielort. Gut, dass es Navi gibt! Die Würselener waren diesmal besser aufgestellt als in der Hinrunde und in den ersten Partien im neuen Jahr. Zudem musste der PSV noch auf Hanzhang verzichten, der in Prüfungsvorbereitungen steckt. Vielen Dank an Lois, der sich sofort bereit erklärte für ihn einzuspringen. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel und bis zum 6:4 sah der PSV wie der sichere Sieger aus. Doch in der Folge gelang dem Team leider kein einziger Punkt mehr. Schade. Am Donnerstag gastiert dann der Spitzenreiter, Fortuna Aachen, in der Aretzstraße. Gegen Würselen spielte das Team mit Haui (2) – Christian (1) – Janusz – Roland (1) – Alex (1) – Lois und die Doppel mit Haui/Christian (1) – Janusz/Roland – Alex/Lois (in Klammern die gewonnen Spiele).

 

PSV I – DJK Fortuna Aachen I 3:9
Das hat es noch nie in der neueren PSV-Ära gegeben, dass das obere Paarkreuz mit 0:4 von der Platte geht, aber die Fortunen haben "oben" halt auch "richtige Riesen".  Ohne Janusz und Hanzhang, dafür mit Matthias und Lois, war die Erste in das Spiel gegen die favorisierten Fortunen gegangen. Anfangs sah es noch richtig gut aus. Das neu formierte Doppel Roland mit Alex gewann ebenso wie Haui und Chris. Matthias und Lois verloren nur knapp und etwas unglücklich im 5. Satz. Danach aber hatte die Mannschaft an diesem Abend wenig Chancen und noch weniger Glück gegen die Fortunen. Matthias kämpfte stark in seinem Einzel und verlor unglücklich im letzten Satz. Zwei der insgesamt drei Punkte steuerte Roland herbei: mit einem großartigen Doppel an der Seite von Alex und mit seinem ersten Einzel, das er nach einer tollen Aufholjagd nach 0:2 noch gewinnen konnte. Die Aufstellung: Haui - Chris - Roland - Alex - Matthias - Lois.
Die Neuerung "Livescoring" scheint übrigens gut anzukommen. Schon in Kesternich wurde davon Gebrauch gemacht und auch heute wurde wieder fleißig live gescort.

PSV II – SV Breinig III 6:8
Erst in der Endphase dieser äußerst spannend verlaufenen Partie konnten sich die Breiniger entscheidend absetzen. 1:1 die Doppel, dann 2:2 die erste Einzelrunde, auch 2:2 die zweite Einzelrunde, so lauteten die Zwischenbilanzen. Auch die Paarkreuze verliefen jeweils ausgeglichen, so dass beide Teams mit einem Unentschieden vor der dritten Einzelrunde zufrieden gewesen wären. Aber es sollte anders kommen: Nur Franz, der mittlerweile eine Rückrundenbilanz von 15:0 (!) aufweist, holte noch einen Punkt. Auch Friedl, an diesem Abend in blendender Form, war drauf und dran, neben seinen beiden Einzeln im unteren Paarkreuz auch gegen Breinigs Einser zu punkten, verlor jedoch in vier Sätzen – alle vier in die Verlängerung. Leider erwischten Matthias und Bruno keinen guten Tag, aber so ist es nun mal. Kein Beinbruch, aber trotzdem schade! Aufstellung: Franz (3) – Matthias – Friedl (2) – Bruno, sowie Franz/Bruno und Matthias/Friedl (1) (in Klammern die gewonnen Spiele).

DJK Arminia Eilendorf III – PSV III 8:2
Obwohl die 3. Mannschaft in ihrer stärksten Formation mit Stevy – Bruno – Lois –Hans antrat, gab es bei der Arminia in Eilendorf nichts zu holen. Beide Doppel, Stevy/Bruno und auch Lois/Hans verloren klar mit jeweils 0:3 Sätzen. Erst dann gab es heftige Gegenwehr: Stevy zog in seinen beiden Einzeln erst im fünften Satz den Kürzeren. Im unteren Paarkreuz gelangen den Polizeisportlern zwei Siege durch Lois und Hans hintereinander. So stand es zwischenzeitlich nur 4:2 für die Gastgeber, aber danach gab es drei knappe Niederlagen, das Match war damit praktisch entschieden. Die Arminen gehören sicher zu den besseren der Aufstiegsstaffel, wobei das Ergebnis durchaus hätte knapper ausfallen können. Also Kopf hoch und weiter um den ersehnten Aufstieg kämpfen, aber das ist für Lois` Mannen eh selbstverständlich.

BTV IV – PSV IV 8:3
Dass diese Partie für die mit Guido verstärkten Mädelsmannschaft eine schwere wird, war allen von vorne herein klar. Nach 1:1 in den Doppeln verpasste Guido, dem das Glück derzeit gar nicht hold ist, den Ausgleich zum 2:2, indem er wieder mal im fünften Satz knapp unterlag. Auch Bea hatte nochmals die Chance, auf 4:6 zu verkürzen, ihr erging es wie Guido, wobei Bea ein besonderes Lob auszusprechen ist, denn sie ist noch alles andere als fit – toll, wie sie sich ihrem Team trotzdem zur Verfügung stellt. In guter Form präsentierten sich erneut Christel und Christine, die jeweils einen Sieg in den Einzelspielen für sich verbuchen konnten. Christels Mannschaft spielte in der Stammformation mit Guido – Christel (1) – Christine (1) – Bea und mit den Doppeln Christine/Guido (1) und Christel/Bea (in Klammern die gewonnen Spiele).

 

DJK Eintracht Aachen IV – PSV V 8:0
Das war wirklich keine dritte Kreisklassenmannschaft, die die Eintrachtler gegen Markus` Mannen aufbot. Und so war der Drops auch schnell gelutscht. Mohsin - Markus – Jürgen – Loc, Doppel Mohsin/Markus und Jürgen/Loc gaben ihr Bestes, aber es reichte nur zu vier Satzgewinnen.

 

Weitere Nachrichten findest du unter  AKTUELL.