user_mobilelogo

Terminkalender

August 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Termine und Trainingszeiten

Do 18. Aug. 2022

18:00 Training

Sa 20. Aug. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 23. Aug. 2022

18:00 Training

Do 25. Aug. 2022

18:00 Training

Sa 27. Aug. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 30. Aug. 2022

18:00 Training

19:30 PSV II - Nütheim III

19:30 Justiz IV - PSV IV

 

Do 01. Sep. 2022

18:00 Training

19:30 PSV I - Forster  Linde II

19:30 PSV V - Justiz V

Fr 02. Sep. 2022

19:30 Forster Linde III - PSV III

Sa 03. Sep. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 06. Sep. 2022

18:00 Training

Do 08. Sep. 2022

17:00 Training

19:30 Pokal PSV I - Alemannia II

Fr 09. Sep. 2022

19:30 Pokal Raspo V - PSV II

Sa 10. Sep. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 13. Sep. 2022

17:00 Training

Do 15. Sep. 2022

17:00 Training

19:30 PSV III - Nütheim II

19:45 Vicht IV - PSV II

Fr 16. Sep. 2022

19:00 Vossenack - PSV V

Sa 17. Sep. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

18:30 Kesternich II - PSV I

 

Wir spielen Tischtennis

mit einer Mannschaft in der Kreisliga
mit der wir in der Relegation um einen Platz in der Bezirksklasse kämpfen

mit zwei Mannschaften in der 2. Kreisklasse

mit zwei Mannschaften in der 3. Kreisklasse

und du bist als Mitspielerin und Mitspieler herzlich willkommen,
wenn du freundlich und umgänglich 
sowie offen und tolerant bist.

Unser Wunsch ist es, allen Sportler*innen die Ausübung ihres Sports ohne Diskriminierungen jeglicher Art zu ermöglichen und unseren Verein zu einem  Ort zu machen, an dem gegenseitiger Respekt erkennbar ist. Alle Sportler*innen sollen in ihrer Vielfalt gleichberechtigt teilhaben können und sich beim PSV willkommen fühlen.

Wir trainieren dienstags und donnerstags in der Regel ab 18 Uhr sowie nach Absprache auch samstags ab 17:30 Uhr in der Turnhalle Aretzstraße 30, 52070 Aachen. Die jeweilige genaue Uhrzeit findest du auf dem Terminkalender, der verlässlich aktuell ist.

 

 

Wenn du mit uns Kontakt aufnehmen möchtest:

Alois Mayer (Lois) ist der Abteilungsleiter:
Tel: 0241 894 498 72
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lois ist bis Anfang September mit Rucksack und Zelt unterwegs und nicht immer gut erreichbar.
In dieser Zeit wird er vertreten durch Hans Paschmann.

Hans Paschmann ist der stellvertretende Abteilungsleiter:
Tel: 0177 69 009 07
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hans ist bis 6. September erster Ansprechpartner in allen Angelegenheiten der TT-Abteilung.

Wir verstehen uns als ein Verein mit internationalem Charakter. Viele unserer Spielerinnen und Spieler haben ihre familiären Wurzeln nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern, darunter Polen, China, der Türkei, dem Libanon, dem Iran, Rumänien, Italien, Bulgarien, Ungarn, Nigeria, Vietnam, Indien, Bangladesh und Pakistan, und wir sehen dies als eine große Bereicherung an.

Ein Hinweis: Wir stoßen derzeit an Kapazitätsgrenzen. Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, aber derzeit können wir Sportlerinnen und Sportlern, die mit Tischtennis im Verein beginnen möchten, keine Trainingszeiten und damit auch kein Probetraining anbieten.  

 

 


 

Aktuelles aus der TT-Abteilung des PSV Aachen

 

09.05.2022
Der PSV schlägt sich beachtlich in der ersten Relegationsrunde

Haui

Der erste Teil der lang ersehnten Relegation zur Qualifikation für die Bezirksklasse startete am Wochenende. Der PSV als Gastgeber hatte die Zweitvertretung von TTC Mersch-Pattern sowie die erste Mannschaft des TTF Schmetz Herzogenrath zu Gast. Mit kühlen Getränken und Süßem am gedeckten Buffet ging das Turnier pünktlich am Samstag um 15 Uhr los. Der PSV schlug nicht unbedingt erwartungsgemäß Mersch-Pattern mit 9:5. Alle Spieler zeigten Höchstleistungen und konnten punkten. Die Bilanzen: Haui 2:0, Franz 1:1, Janusz 1:1, Xianbin 1:1, Swami 2:0, Robert 1:0

In den Doppeln: Haui/Franz: 0:1, Janusz/Xianbin 0:1, Swami/Robert 1:0

Herzogenrath, der hohe Favorit in dieser Relegationsrunde, setzte sich anschließend klar mit 9:0 gegen TTC Mersch-Pattern durch.

Am Sonntag um 11 Uhr ging es dann weiter. Mit bester Laune trat der PSV gegen den TTF Schmetz Herzogenrath an. Dieser wurde dann eindrucksvoll seiner Favoritenrolle gerecht und gewann verdient mit 9:1. Den Ehrenpunkt machte Janusz, der sich nach 0:2 noch mit 3:2 durchsetzte. Die gute Stimmung ließen sich die Blauen durch die Niederlage nicht verderben. Der PSV wird sich am 21. und 22. Mai sich in der nächsten Qualifikationsrunde voraussichtlich mit dem VfL Kommern und der TuS Marialinden messen. Wenn der PSV diese starken Leistungen erneut abrufen kann, können wir sehr zuversichtlich in die Begegnungen gehen.


 

05.03.2022
Der PSV schafft es bis ins Finale des Kreispokals

Haui

Nach Siegen über Eintracht Aachen und Stolberg Vicht III im Kreisliga Pokal kam es in der Rombachstraße zum Showdown der vier übrig gebliebenen Mannschaften. In den beiden Halbfinalspielen standen sich Borussia Brand und Alemannia Aachen sowie die Sportfreunde Hörn und der PSV gegenüber, der mit Swami, Franz und Haui antrat. Loisl und Friedl unterstützen die Blauen von der Bank bzw. stellten sich auch als Schiedsrichter zur Verfügung.

 

Mit dem besonders weißen Bundesliga-Licht in der Halle herrschte eine ganz besondere Pokalatmosphäre. Franz verlor gegen Tim Kowalke, parallel gewann Haui gegen den glücklichen Opa Peter Kablitz. Dem stolzen Großvater nochmals ganz herzlichen Glückwunsch! Swami besiegte Martin Eickelkamp in einem tollem Spiel. Hut ab! Im Doppel sah es für Franz und Haui schon denkbar ungünstig aus, die ersten beiden Sätze gingen sehr knapp verloren, aber die beiden zeigten große Moral und drehten das Spiel noch zu ihrem Gunsten zum 3:1 für den PSV. Swami erwischte einen Sahnetag und gewann auch in einem tollen Fünfsatzspiel gegen Peter. Somit hatte es auch keine Bedeutung, dass Haui gegen Tim in vier Sätzen verlor. Mit 4:2 setzten sich damit am Ende die PSVer durch und zogen ins Finale ein, wo der Favorit Borussia Brand wartete, der erwartungsgemäß gegen sich tapfer wehrende Alemannen mit 4:2 gewann.

 

Leider hatten die Blauen im Finale wenig Grund zur Freude. Zu stark waren die Borussen mit Guy Hanzen, Rainer Felder und Sascha Enderlin. Trotzdem kämpften die PSVer um jeden Ball und im Doppel hätten sie sich beinahe einen Punkt erkämpft. Knapp verloren Franz und Haui in fünf Sätzen.

 

Unterm Strich bleibt festzuhalten: Toll, dass das Team ins Finale einzog und das Bestmögliche erreicht hat.

 

Spannend bleibt die Frage, ob die erste Mannschaft in der Relegation für den Aufstieg in die Bezirksklasse antreten muss oder direkt aufsteigt. Dies wird sich vermutlich in den nächsten Wochen entscheiden.

 

 

11.02.2022
Endgültiger Abbruch der Saison

Lois

Die Saison ist auf Grund der pandemischen Situation endgültig abgebrochen.

Für den Auf- und Abstieg gelten die Tabellen zu Ende der Vorrunde.


PSV I Kreisliga 2. Platz (Relegation zur Bezirksklasse)
PSV II 2. Kreisklasse 4. Platz (Anwartschaft zum Aufstieg in die 1. KK)
PSV III 2. Kreisklasse 9. Platz (Verbleib in der 2. KK)
PSV IV 3. Kreisklasse 6. Platz (Verbleib in der 3. KK)
PSV V 3. Kreisklasse 9. Platz (Verbleib in der 3. KK)

 

24.01.2022
Meisterschaft bleibt bis zum 20. Februar unterbrochen

Lois


Auch diese Nachricht kommt nicht unerwartet: Die Meisterschaft bleibt bis 20.2.2022 unterbrochen.

 

 

09.01.2022
Trauer um Angelika Beethmann-Mooshak und Theo Klinkenberg

Friedl

Wir trauern um Angelika Bethmann-Mooshak, die kurz vor Weihnachten 2021 im Alter von 83 Jahren nach langem Leiden von ihren Schmerzen erlöst wurde. Zusammen mit ihrem Ehemann Hans-Dieter spielte sie von 1976 bis 1992 beim PSV Aachen. Alle schätzten die ehemalige Inhaberin der Cremerschen Buchhandlung als äußerst liebenswerten Menschen. Die vielen Aktiven im PSV, die sie noch kannten, werden sie immer in guter Erinnerung behalten.

 

Am ersten Weihnachtsfeiertag 2021 verstarb Theo Klinkenberg im Alter von 87 Jahren. Er war allen Tischtennissportlern ein Begriff, leitete er doch viele Jahre die Geschicke des TT-Kreises Aachen. Alle kannten ihn als sehr angenehmen Menschen, der für jeden und jede ein offenes Ohr hatte. Das gleiche galt für ihn als aktiven Spieler des BTV Aachen, für den neben dem Erfolg sportliche Fairness an oberster Stelle stand. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.