user_mobilelogo

Terminkalender

Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Termine und Trainingszeiten

So 05. Dez. 2021

14:00 Training

Di 07. Dez. 2021

17:00 Training

19:30 PSV IV - DJK Eilendorf
19:30 Pokal PSV I - Vicht III

Do 09. Dez. 2021

17:00 Training
19:30 PSV I - Alemannia 

Sa 11. Dez. 2021

14:00 - 20:00 Trainingsmöglichkeit, falls jemand aufschließen kann (Lois ist nicht da.)

So 12. Dez. 2021

14:00 - 15:30 Training
(Ab 15:30 steht die Halle nicht mehr zur Verfügung.)

Di 14. Dez. 2021

17:00 Training
Lois nicht da. Wer schließt die Halle auf?

Do 16. Dez. 2021

17:00 Training

So 19. Dez. 2021

14:00 Training

Di 21. Dez. 2021

19:00 Printenturnier

Do 23. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Fr 24. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Sa 25. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

So 26. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Mo 27. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Di 28. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Mi 29. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Do 30. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Fr 31. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Sa 01. Jan. 2022

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

So 02. Jan. 2022

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Mo 03. Jan. 2022

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Di 04. Jan. 2022

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

 

Aktuelles aus der TT-Abteilung des PSV Aachen

Hier findest du die Berichte und Infos der laufenden Saison.

28.02.2020
Drei Spiele, drei Siege
(Haui / Friedl)

In der zweigeteilten Karnevalsspielwoche gab es nur Erfreuliches für den PSV. Zuerst gewannen die Zweite und die Fünfte in Weiden und in der zweiten Woche gab es ein souveränes 9:3 der Ersten.

PSV I – Kesternich II 9:3
Wie zu erwarten war, gewann die erste Mannschaft deutlich gegen Kesternich. Es war eine konzentrierte, überlegene Mannschaftsleistung der Blauen. Die Doppel wurden diesmal umgestellt, da Geburtstagskind Chris direkt nach seinen Spielen nach Polen in Urlaub fuhr. Und siehe da, es klappt auch anders. Chris gewann an der Seite von Alex und Franz an der Seite von Haui.  Im Hinblick auf die Endrunde der Kreispokalsieger, die am Sonntag in Kerpen steigt, zeigte Janusz nach mäßigem Beginn Aufholqualitäten und drehte nach 0:2 sein Spiel noch in ein 3:2. Anschließend genossen noch alle mit sehr sympathischen Gästen noch das von Chris ausgegebene Geburtstagsbier. Die Aufstellung (mit Siegpunkten in Klammern): Haui (2) - Christian (2) - Franz (2) - Janusz (1) - Roland - Alex; Haui/Franz (1) - Christian/Alex (1) - Janusz/Roland.

Weiden II – PSV II 4:8
Einen wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Abstieg verbuchte die PSV-Zweite bei der Zweiten von Westwacht Weiden. Nach den Eingangsdoppeln und den ersten beiden Spielen des oberen Paarkreuzes stand es noch 2:2, bevor die nächsten vier Matches an den PSV gingen. Dieser Vorsprung konnte bis zum Ende verteidigt werden, wobei vor allem Xuetongs Sieg im letzten Einzel gegen Weidens Einser hervorzuheben ist. Zudem blieb Alex an diesem Abend im Doppel und Einzel unbesiegt. Die Mannschaft spielte in der Aufstellung (Siegpunkte in Klammern): Hanzhang (2) – Alex (2) – Xuetong (2) – Friedl (1); Hanzhang/Alex (1) – Xuetong/Friedl.

Weiden III – PSV V 6:8
Am Ende war dies natürlich ein glücklicher Sieg für die 5. Mannschaft, denn ihr Gegner trat nur mit drei zu bewertenden Spielern an, so dass von Beginn an bereits vier Punkte kampflos an den PSV gingen. Die restlichen Siegpunkte holten Christel, Markus und Loc im Einzel sowie das Doppel Christel/Markus. Die Mannschaft spielte in der Aufstellung: Markus – Christel – Gina – Loc; Christel/Markus – Gina/Loc.

 

15.02.2020
Erste und Vierte siegreich
(Haui / Friedl / Hans)

 

Den beiden Erfolgen der 1. und 4. Mannschaft stehen gegenüber zwei klare Niederlagen, die die 3. und 5. Mannschaft kassierten. Die Zweite hatte auch diese Woche kein Spiel.


Eintracht III – PSV I 4:9
Ohne Cristian ging es für die Erste in die Passstraße gegen den Tabellenzehnten. Für den Rumänen spielte Lois, und wie! Gemeinsam mit Franz gewann er gegen Eintrachts Einserdoppel in einem packenden Fünfsatzmatch. Auch Janusz/Roland gewannen ihr Doppel nach fünf Sätzen, und so ging der PSV mit 3:0 in Führung, denn dass Haui/Christian gewinnen würden, war ja wohl klar. Und nachdem Christian und Janusz auch ihre beiden Einzel siegreich gestalten konnten, fehlten nur zwei Siege zu den erforderlichen neun Punkten, die Haui und Franz einfuhren. Die Mannschaft spielte mit Haui – Christian – Franz – Janusz – Roland – Lois; Haui/Christian – Janusz/Roland – Franz/Lois.

Eintracht IV – PSV III 8:1
Bruno – Stevy – Hans – Mohsin lautete die Aufstellung der PSV-Vier gegen Tabellenführer Eintracht. Die Spiele waren allerdings viel enger, als es das hohe Ergebnis ausdrückt. Den Ehrenpunkt holten Stevy und Mohsin im Doppel.


PSV IV – Justiz III 8:6
Gegen die favorisierten Justizler, schließlich rangierten sie vor dem Spiel noch auf Platz drei, erwischte die PSV-Vierte einen Glanztag. Nach den beiden verlorenen Doppeln sah es zwar gar nicht gut aus für die Exekutiven, aber so langsam schob sich Chrissis Team heran und nach den beiden ersten Einzelrunden stand es plötzlich 5:5. Nach dem 6:6 sah es dann erst mal nach einem Remis aus, was schon als Erfolg zu werten gewesen wäre, doch Chrissi und am Schluss Guido mit seinem Fünfsatzsieg gegen Justiz` Zweier drehten die Partie in einer sehr fairen und in freundschaftlicher Atmosphäre stattgefundenen Begegnung zu PSV Gunsten. Und obwohl Guido seine drei Einzel gewonnen hatte, sollte an dieser Stelle keiner der PSV-Vier bei ihrem kompakten Auftritt hervorgehoben werden. Die Aufstellung mit Siegpunkten in Klammern: Bea (2) – Chrissi (2) – Lois (1) – Guido (3); Chrissi/Guido – Bea/Lois.

PSV V – Justiz V 1:8
Die Enttäuschung stand der PSV-Vier im Gesicht geschrieben, denn mit einer starken Mannschaft wollten die Exekutiven die Erfolgsserie der letzten Wochen fortsetzen. Aber die Fünfte der Judikativen konnte ihre gute Tabellensituation weiter ausbauen und gewann hoch. Allerdings kam die Deutlichkeit des Ergebnisses doch überraschend. Zwar gelang der Fünften der Gewinn von elf Sätzen, aber mehr als Guidos Sieg kam als Zählbares am Ende nicht heraus. Die Aufstellung lautete: Lois – Guido – Christel – Loc; Lois/Loc – Christel/Guido.

 

07.02.2020
Ausgeglichene Wochenbilanz
Haui / Friedl

Im fünften Rückrundenspiel gab es die erste Niederlage für die 1. Mannschaft. Während die Zweite spielfrei hatte, zeigte sich die Dritte von ihrer starken Seite und brachte den einzigen Sieg der Woche nach Hause. Die Vierte und Fünfte hielten sich wacker und holten jeweils einen Auswärtspunkt.

PSV I – Borussia Brand IV 4:9
4:9 Niederlage gegen den starken Spitzenreiter Borussia Brand! Nach den Doppeln sah es noch gut aus. Roland gewann an der Seite von Janusz und Chris an der Seite von Haui. Aber dann konnte nur noch Franz für die Blauen zweimal punkten.  Das jedoch richtig stark. Er lag im ersten Spiel schon weit hinten und drehte die Sätze noch. Im zweiten Spiel machte er aus einem 1:2 und 8:10 noch einen Fünfsatz-Sieg. Immerhin gelangen uns so am Schluss vier Punkte gegen die Borussen, die an diesem Abend das bessere Team hatten und verdient gewannen. Egal, das haut die Erste nicht um. Mund abputzen und das nächste Spiel wieder gewinnen. Erfreulich war die Tatsache, dass Matthias trainierte und die Erste und die parallel spielende 3. Mannschaft mit anfeuerte. Die Aufstellung mit Siegpunkten in Klammern lautete: Haui – Christian – Franz (2) – Janusz – Roland – Hanzhang; Haui/Christian (1) – Franz/Hanzhang – Janusz/Roland (1).

 

PSV III – Vossenack 8:4
Dieses mit Spannung erwartete Match gegen Vossenack sollte eine gewisse Vorentscheidung darüber bringen, ob die Dritte im Kampf um die oberen vier Tabellenplätze, die zum Aufstieg in die 2. Kreisklasse qualifizieren würden, wieder mitmischen kann. Und sie kann! Nach anfänglich ausgeglichenem Spielverlauf setzte sich die Heimmannschaft mit 5:2 leicht ab. Dieser Vorsprung, für den vor allem Bruno, Hans und Mohsin verantwortlich waren, konnte im weiteren Verlauf gehalten werden. So war der Sieg unter Dach und Fach. Nicht zu schlagen war an diesem Abend Bruno mit drei Einzelsiegen. Die Aufstellung mit Siegpunkten in Klammern lautete: Bruno (3) – Stevy – Hans (2) – Mohsin (2); Bruno/Hans (1) – Stevy/Mohsin.

Forster Linde V – PSV IV 7:7
Obwohl dieses Spiel Unentschieden endete, waren die Verhältnisse klar. Während Christines Mannschaft sehr ausgeglichen aufgestellt war, zeigten die Forster zwischen ihrem oberen und unteren Paarkreuz einen größeren Leistungsunterschied. Dieser trat bei den Spielen auch deutlich hervor, und so wurde in den Einzeln nur gegen das untere Paarkreuz gepunktet. So steht die Vierte, ganz anders als in der letzten Saison, als sie ebenfalls die Aufstiegsrunde erreichte, mit 5:5 Punkten erfreulich gut da. Die Aufstellung mit Siegpunkten in Klammern lautete: Bea (1) – Christine (1) – Lois (2) – Christel (2); Christine/Christel – Bea/Lois (1).

 

Justiz V – PSV V 7:7
Auch im dritten Spiel in Folge konnte die 5. Mannschaft punkten. In einem spannenden Match gab es ein gerechtes Unentschieden. Beim Stande von 7:5 für die Justizler gelang es Christel und Loc, ihre beiden Einzel zu gewinnen, wobei vor allem Loc mit seinem Sieg gegen den Zweier von Justiz ausschlaggebend für den Teilerfolg war. Dass die PSV-Vier eigentlich das etwas stärkere Team war, lässt sich an dem Satzverhältnis von 31:24 ablesen. Die Aufstellung mit Siegpunkten in Klammern: Markus (2) – Christel (2) – Gina (1) – Loc (1), Christel/Markus (1) – Gina/Loc.

 

02.02.2020
Nur die Fünfte war siegreich, aber Achtungserfolg auch der 1. Mannschaft
(Haui / Friedl)

So richtig erfolgreich verlief diese Spielwoche wirklich nicht. Die 5. Mannschaft bescherte dem PSV den einzigen Sieg, aber das Unentschieden der Ersten mit Ersatz gegen den Tabellenzweiten Forster Linde ist ebenfalls als Erfolg zu werten. Für die Zweite gab es das fünfte 6:8, und für die beiden Teams in der Aufstiegsrunde zur 2. Kreisklasse gab es Niederlagen.

 

Forster Linde II – PSV I 8:8
Tolle geschlossene Mannschaftsleistung beim 8:8 in Forster Linde! Krankheits-, bzw. verletzungsbedingt fehlten Roland, der sein Team wieder anfeuerte, und Cristian. Hanzhang und Loisl halfen gerne aus. Vielen Dank an die Beiden! Hanzhang spielte gegen Sascha K. bärenstark und bezwang ihn nach einem tollen Spiel 3:1. Hervorzuheben auch die Einzel von Janusz. Nicht nur die Tatsache, dass er wieder im Team ist, auch wie er spielte war, äußerst sehenswert. Nach einer Aufholjagd verlor er nach 0:2 Satzrückstand leider 2:3. Auch gegen den gut spielenden Ralf S. zeigte Janusz die bessere Spielanlage, und er gewann diesmal aber 3:1. Nachdem die PSV-Sechs bereits 5:7 und 7:8 im Rückstand war, machten Christian und Haui im Abschluss-Doppel den Punktgewinn perfekt. Nach dem Fight lud der wie immer sympathische Gastgeber noch auf ein Kölsch ein. Das Spiel wurde nochmal aufgearbeitet und es wurde viel gelacht. Aufstellung mit Siegpunkten in Klammern: Haui (2) - Christian (1) - Franz (1) - Janusz (1) - Hanzhang (1) - Lois; Haui/Christian (2) - Franz/Janusz - Hanzhang/Lois. Nächste Woche kommt die Brander Borussia in die Aretzstraße. Schauen wir mal, was da geht.

 

PSV II – Laurensberg II 6:8
Normalerweise treffen immer Hiobsbotschaften ein, wenn der Mannschaftsführer am Spieltag eine Whats'App erhält. Diesmal verhielt sich das aber anders, denn Hanzhang, der bereits frühzeitig abgesagt hatte, konnte doch spielen. Und so ging die Zweite leicht euphorisiert in dieses Match gegen die in kompletter Besetzung angetretenen Favoriten aus Laurensberg. Das vierte 6:8 der Saison resultierte insbesondere aus dem Verlust beider Doppel (Hanzhang/Xuetong und Alex/Friedl)und der erwarteten Unterlegenheit von Friedl in dessen drei Einzeln. Da half es auch nicht, dass Hanzhang, Alex und Xuetong jeweils 2:1 spielten.


PSV III – Raspo Brand VI 5:8
Eine unerwartete Niederlage kassierte die Dritte gegen die bis dato in vier Spielen ohne Punkte da stehenden Rasensportler. Bis zum 3:3 Zwischenstand war ja alles noch im grünen Bereich, aber irgendwie war einfach der Wurm drin, insbesondere Hans war an diesem Abend sehr unglücklich. Lichtblick war wie schon in der letzten Spielwoche Christine, die erneut zwei Einzel und zusammen mit Mohsin auch ihr Doppel gewann. Die Mannschaft spielte mit Bruno (1) – Hans – Mohsin (1) – Christine (2), Bruno/Hans – Christine/Mohsin (1). In Klammern die Siegpunkte.


Eintracht IV – PSV IV 8:0
Hört sich schlimmer an als es war, nach Aussage der Kapitänin Chrissi endeten nämlich die Spiele zumeist sehr knapp. Die PSV-Vierte spielte mit Mohsin – Chrissi – Guido und Christel.

PSV V - BTV IV 8:4

Zwar ging es „nur“ gegen den Tabellenletzten, aber auch solche Matches müssen erst mal gespielt werden. Erneut bot die Fünfte ein starkes Team mit Lois – Markus – Christel und Loc auf und ging nach den beiden Doppeln Lois/Loc und Christel/Markus gleich mit 2:0 in Front. So richtig Probleme bereitete bei den Burtscheidern eigentlich nur deren Einser, der seine drei Einzel sämtlich gewann und das ohne Satzverlust. Die Siegpunkte für den PSV neben den beiden Doppeln erzielten je zweimal Christel und Lois sowie Markus und Loc je einmal.

 

28.01.2020
Die Vierte überrascht und die Fünfte punktet zum ersten Mal in der Saison
Haui / Friedl

Drei Siege und zwei Niederlagen, das war die Bilanz der fünf PSV-Mannschaften in dieser Woche. Erwartet waren der Sieg der Ersten und die Niederlage der Zweiten. Für die Dritte hatte man sich im Vorfeld etwas mehr erwartet, umso erfreulicher die Erfolge der Vierten und Fünften.

PSV I – Breinig II 9:2
Nächster hoher Sieg der 1. Mannschaft! Mit 9:2 gewannen die PSV'ler nach ihrem tollem Pokal-Erfolg auch ihr nächstes Spiel in der Meisterschaft. Die Breiniger, die mit ihrem Ex PSV'ler Frank V. antraten, hatten an diesem Abend keine Chance gegen gut aufgelegte Polizisten. Lois, der Alex kurzfristig vertrat, gewann an der Seite von Janusz auch sein Doppel. Ein dickes Danke an Loisl, der flexibel und kurzfristig für Alex einsprang. Man kann nur hoffen, dass es Alex' Hasen besser geht, der einen Arzttermin hatte. Wie auch immer, die ganze Mannschaft trug ihren Teil zu diesem 9:2 Erfolg bei. Nun fährt die Erste nächste Woche zum aktuellen Tabellenzweiten aus Forster Linde und erhofft sich da auch den nächsten Erfolg.

Alemannia II – PSV II 8:0
Friedl aus der Dritten, Mohsin aus der Vierten sowie Christel und Guido aus der Fünften: Mit dieser Mannschaft trat die Zweite gegen die Spitzenmannschaft, die 2. Mannschaft von Alemannia Aachen an. Stopp, Matthias aus der nominellen Zweiten feuerte an und coachte, aber vergebens. Die Gastgeber waren einfach zu stark. An dieser Stelle muss gesagt werden, nachdem Ersatzmannschaftsführer Friedl eine Absage nach der anderen bekam: Mohsin, Christel und Guido waren sofort bereit, einzuspringen. Und trotz der hohen Niederlage hat es der PSV-Vier Spaß gemacht und sie hat sich tapfer gewehrt, aber zu mehr als sechs gewonnenen Sätzen hat es nicht gereicht.

PSV III – Monschau 4:8
Im dritten Rückrundenspiel gab es die erste Niederlage für die Dritte. Insbesondere das obere Paarkreuz ging leer aus, da half es auch nicht mehr, dass Mohsin an diesem Abend alles gewann. Zwei Einzelsiege und auch das Doppel an der Seite von Stevy gingen auf sein Konto. Den vierten Punkt für den PSV erzielte Hans. Die Mannschaft trat in folgender Besetzung an: Bruno – Stevy – Hans – Mohsin, Bruno/Hans – Stevy/Mohsin. 

PSV IV – Vossenack 8:5
Einen sehr schönen Erfolg verbuchte die 4. Mannschaft gegen die Gäste aus der Eifel. Nach den ausgeglichenen Doppeln gingen die ersten vier Einzel sämtlich an das Heimteam. Vor allem die beiden Siege im von den Gästen sehr stark besetzten oberen Paarkreuz waren nicht unbedingt zu erwarten. Aber so zogen die PSV-Blauen gleich auf 5:1 davon. Dieser Vorsprung schrumpfte zwar etwas, aber insbesondere war alles was auf den Namen Gobbele hörte, an diesem Abend unbesiegbar. Mit 4:4 Punkten nach vier Spieltagen steht Chrissis Team mehr als nur im Soll. Die Aufstellung mit Siegen in Klammern: Bea (1) – Chrissi (3) – Lois (1) – Guido (2), Bea/Lois – Chrissi/Guido (1).

Würselen V - PSV V 6:8
Dies waren die ersten Punkte für die Fünfte in dieser Saison! Gratulation zu diesem Sieg. Den entscheidenden Vorsprung holte sich das Team in der ersten Einzelrunde, die mit 3:1 an den Gast ging. Am späteren Sieg waren alle Akteure beteiligt, nur Würselens Einser war an diesem Abend nicht zu schlagen. Durch die Ausgeglichenheit der PSV-Vier gelang es aber, den Zweipunkte-Vorteil ins Ziel zu retten. Die Aufstellung mit Siegen in Klammern: Lois (2) – Markus (2) – Christel (2) – Loc (1), Lois/Loc – Christel/Markus (1).