user_mobilelogo

Terminkalender

Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Termine und Trainingszeiten

So 05. Dez. 2021

14:00 Training

Di 07. Dez. 2021

17:00 Training

19:30 PSV IV - DJK Eilendorf
19:30 Pokal PSV I - Vicht III

Do 09. Dez. 2021

17:00 Training
19:30 PSV I - Alemannia 

Sa 11. Dez. 2021

14:00 - 20:00 Trainingsmöglichkeit, falls jemand aufschließen kann (Lois ist nicht da.)

So 12. Dez. 2021

14:00 - 15:30 Training
(Ab 15:30 steht die Halle nicht mehr zur Verfügung.)

Di 14. Dez. 2021

17:00 Training
Lois nicht da. Wer schließt die Halle auf?

Do 16. Dez. 2021

17:00 Training

So 19. Dez. 2021

14:00 Training

Di 21. Dez. 2021

19:00 Printenturnier

Do 23. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Fr 24. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Sa 25. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

So 26. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Mo 27. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Di 28. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Mi 29. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Do 30. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Fr 31. Dez. 2021

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Sa 01. Jan. 2022

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

So 02. Jan. 2022

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Mo 03. Jan. 2022

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

Di 04. Jan. 2022

Weihnachtsferien. Die Halle ist geschlossen.

 

Aktuelles aus der TT-Abteilung des PSV Aachen

Hier findest du die Berichte und Infos der laufenden Saison.

13.12.2019
Pokalwoche: Zwei sind weiter
(Friedl / Haui)

Die 1. Mannschaft im Kreispokal der Kreisliga hat sich bereits für das Halbfinale qualifiziert, die 2. Mannschaft im Pokal der 2. Kreisklasse für das Viertelfinale, beide jeweils mit klaren 4:0-Siegen, während die Dritte leider knapp ausgeschieden ist.


SVSF Hörn I – PSV I 0:4
Nach zwei Freilosen reiste die Erste nach Hörn. In Topbesetzung (Cris, Chris und Haui) ließ das PSV-Trio zu keinem Zeitpunkt daran zweifeln, dass es ins Halbfinale einziehen wollte. Lediglich einen Satzverlust gab es. Nun steigt am 19.12. noch das berühmte PSV Printen Turnier, was das Jahr sportlich abschließen wird. Schauen wir mal, wo der Weg des PSV im Pokal noch hinführen wird. Wie heißt es so schön: Möglich ist alles.


PSV II – Alemannia Aachen III 4:0
Durch Siege von Hanzhang und Friedl führte die Heimmannschaft bereits mit 2:0. Da aber Hanzhang überraschend sein zweites Einzel verlor und Lois arg kämpfen musste, um seinen Kontrahenten Holger im fünften Satz zu besiegen und auch das Doppel auf Messsers Schneide stand, hätte dieses Achtelfinale im Pokal der 2. Kreisklasse auch ganz anders enden können. So aber gab es einen glatten Sieg, der zumindest in dieser Höhe unerwartet kam, und Hanzhangs Ausrutscher kam nicht mehr in die Wertung. Die Pokal-Drei spielte mit Hanzhang – Friedl – Lois und im Doppel Hanzhang/Lois und hat sich damit bereits für das Viertelfinale qualifiziert.

 

PSV III – TTC Walhorn II 3:4
Was für ein denkwürdiger TT-Abend! Erst musste Hans wegen vierbeiniger Probleme daheim passen, dann steckte Gina im Stau und konnte nicht mehr rechtzeitig antreten, ja, und Tobi, der kam einfach nicht. Zum Glück waren an diesem Abend Alex und Xuetong zum Training in der Halle, die sich direkt bereit erklärten, diese Lücken zu stopfen. Und diese beiden waren es auch, die für einen souveränen 2:0 Vorsprung sorgten. Mohsin verlor zwar sein Einzel, was angesichts seines starken Gegners auch nicht überraschend kam, aber dass danach das Doppel Alex/Xuetong sang- und klanglos mit 0:3 unterlag, überraschte umso mehr. Nach Alex` zweitem Sieg stand es aber wieder 3:2 zu Gunsten des PSV, bevor Mohsin sein zweites Einzel nach 10:7 Vorsprung im fünften Satz doch noch verlor. Xuetong, der nach seiner längeren Verletzungspause noch nicht seine alte Form erreichte, setzte mit seiner Niederlage im letzten Einzel den Schlusspunkt.

 

02.12.2019
Vier Siege für den PSV
Haui / Friedl

Nach den fünf Niederlagen, die es zuletzt hagelte, verbuchten die fünf PSV-Teams in dieser Spielwoche vier Siege, wobei drei Mal der jeweils gleichrangige Gegner TTC Justiz Aachen lautete.  Für den PSV ist die Hinrunde damit beendet, eine abschließende Tabelle gibt es jedoch nicht, da noch einige Spiele anderer Vereine ausstehen. Die 1., 3. und 4. Mannschaft schnitten mit 15:7, 14:8 und 13:9 jeweils positiv ab. Sorgen bereitet trotz des aktuellen 8:2 Sieges die 2. Mannschaft, die mit 4:14 natürlich immer noch in Abstiegsnöten steckt. Wie bereits vorhergesagt, musste die 5. Mannschaft Lehrgeld bezahlen, erzielte jedoch in dieser Spielwoche den ersten Sieg. In der Rückrunde warten dann mehr Gegner auf Augenhöhe.

TV Höfen I – PSV I 5:9
Ganz starke Mannschaftsleistung beim 9:5 Auswärtssieg in Höfen! Mit 3 Autos reiste die Erste  schneefrei in die Eifel. Nach der Absage von Alex spielte Hanzhang, der auch sein Einzel gegen den starken Dreier von Höfen gewann. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Unsere sonst so starken Doppel gingen diesmal mit 1:2 verloren. Franz, der mit seinem Arm stark zu kämpfen hatte, zeigte an der Seite von unserem Rumänen Cris eine super Leistung und gewann. Oben behielten wir endlich mal wieder eine weiße Weste. In der Mitte gelangen Cris 2 wichtige Siege und im unteren Paarkreuz machte Roland dann den Deckel zum 9:5 drauf. Nach dem Spiel wurde noch mit symphatischen Höfenern das eine oder andere Bierchen getrunken, bevor es dann wieder schneefrei zurück nach Aachen in die Heimat ging.

PSV II – Justiz II 8:2
Obwohl Xuetong kurzfristig wegen einer Verletzung absagen musste, waren die Gäste kein harter Prüfstein für den PSV. Insbesondere das obere Paarkreuz mit Alex und Hanzhang gewann alle seine Spiele in diesem letzten Match der Hinserie. Aber auch Matthias und Lois gewannen ihr Doppel und steuerten wichtige Punkte im Einzel zu diesem wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg bei. Die Mannschaft mit Siegen in Klammern trat an mit: Alex (2) – Hanzhang (2) – Matthias (1) – Lois (1),  Alex/Hanzhang (1) – Matthias/Lois (1)

Justiz III – PSV III 8:3
Gegen den aktuellen Spitzenreiter, der zusätzlich auch noch in stärkster Besetzung antrat, war das Oldtimerquartett der Gäste chancenlos. Zwei klare 0:3-Niederlagen in den Doppeln und nur ein Sieg in der folgenden Einzelrunde führten zu einem deutlichen 1:5-Rückstand, den der PSV in der zweiten Einzelrunde konstant halten konnte, aber mehr war einfach nicht drin. Die Mannschaft spielte mit der Aufstellung, in Klammern die Siege: Friedl (1) – Hans (1) – Lois –Bruno (1), Friedl/Lois – Hans/Bruno. 

BTV V – PSV IV 1:8
Nur knapp so lange wie ein Fußballspiel dauerte das Match. Nur Mohsin, der insgesamt eine hervorragende Hinserie spielte, gab sein zweites Einzel nach einer 2:0 Satzführung ab. Die Mannschaft spielte mit Mohsin (1) - Guido (2) - Christine (2) - Beatrice (1), Beatrice/Mohsin (1) - Christine/Guido (1). Mit 13:9 Punkten steht steht sie nach Abschluss der Hinrunde als Tabellenfünfter der Gruppe A in der 3. Kreisklasse fest und hat sich damit wie die 3. Mannschaft für die Aufstiegsrückrunde zur 2. Kreisklasse qualifiziert. Super!

PSV V – Justiz V 8:1
Erster Sieg für die PSV-Fünfte im letzten Vorrundenspiel. Dieser Erfolg tut der Mannschaft sehr sehr gut und war in dieser Höhe nicht vorhersehbar. So kann man sicher mit viel Selbstvertrauen in die Rückserie starten, wo dann Gegner auf Augenhöhe warten. Im aktuellen Spiel der beiden Kontrahenten war endlich einmal das Glück auf der Seite der Exekutiven, denn immerhin gingen 12 Sätze an die Gäste. Das Team des PSV spielte in der Aufstellung (Siege in Klammern): Christine (2) – Christel (1) – Markus (2) – Gina (1), Christel/Christine (1) – Gina/Markus (1).

 

11.12.2019
Printenturnier am Donnerstag, den 19.12.2019

Auslosung um 19 Uhr
Gäste sind herzlich willkommen, wenn wir sie vom gemeinsamen Training her bereits kennen.
Anmeldung bis Mittwoch, den 18.12.2019.

 

11.09.2021
Erste Woche in der neuen Saison mit drei Spielen
Friedl

Zum Auftakt der neuen Saison gab es einen Sieg der 4. Mannschaft und zwei Niederlagen der 3. und 5. Mannschaft.

DJK Laurensberg III - PSV III 8:4
Die Trauben hängen sehr hoch für die Dritte in der 2. Kreisklasse. Mit Guido, Friedl, Bea und Christine, die Bruno ersetzte, trat das Team an und war ein fast ebenbürtiger Gegner. Etwas enttäuschend war, dass beide Doppel verloren gingen. Überragendes Tischtennis an diesem Abend zeigte Guido, der seine drei Einzel gewann. Aber auch Bea und Christine spielten auf Augenhöhe mit ihren Gegnern, blieben jedoch leider glücklos. Nur Friedl konnte noch einen Punkt für den PSV verbuchen.

PSV IV – TTC Justiz IV 8:4
Zumindest für Christels Mannschaft gab es schon lange keinen Sieg mehr im ersten Meisterschaftsspiel der Saison. Aber nicht nur sie war mit zwei Einzelsiegen erfolgreich, auch Junayed erwies sich in seinem ersten Match für den PSV als tolle Verstärkung. Alle seine drei Einzel und auch das Doppel an der Seite von Lois gestaltete er siegreich und dies recht souverän. Anfangs sah es ja nicht unbedingt nach einem Sieg für Christines Team aus, denn nach den Eingangsdoppeln und den beiden ersten beiden Einzeln lagen die Gäste mit 3:1 vorn. Noch beim Stande von 4:4 war alles möglich, aber danach gab es nur noch Erfolge für den PSV, wobei auch Christine für zwei Einzelsiege sorgte. Die Mannschaft spielte mit der Aufstellung: Christine – Lois – Junayed – Christel mit den Doppeln Christine/Christel und Lois/Junayed.

PSV V – DJK Laurensberg IV 1:8
Christel, Mohsin, Gina und Loc waren letztlich chancenlos gegen die Gäste aus Laurensberg. Nur zu Beginn des Matches war es spannend: Beide Doppel zeigten eine gute Leistung. Christel mit Mohsin führten bereits mit 2:0 Sätzen, bevor sie doch noch mit 2:3 unterlagen. Und auch das Doppel Gina/Loc gewann einen Satz zum 1:1, verlor aber mit 1:3. Leider gingen auch die nächsten Spiele verloren, zum Teil auch nur knapp (Gina 2:3!). Den Ehrenpunkt für die Fünfte erzielte Mohsin.

 

 

 

 

 

23.11.2019
Schwarze Woche für die fünf PSV-Teams
(Friedl / Haui)

Fünf Niederlagen in einer Woche, das hatte man sich vorher etwas anders vorgestellt. Trotzdem darf man keiner Mannschaft irgendeinen Vorwurf machen, jede einzelne Spielerin und jeder Spieler gaben ihr Bestes und kämpften bis zum Umfallen. In der nächsten und letzten Woche vor der Rückserie werden sicherlich wieder Erfolge zu vermelden sein.

PSV I – Würselen I 5:9
Die erste Mannschaft unterliegt einem starken WSV  5:9. Nach den Doppeln sah es noch richtig gut aus. Die Doppel von Alex mit Hanzhang und Chris mit Haui gingen an den PSV. Im oberen Paarkreuz war Würselen richtig gut aufgestellt und so machte nur Chris einen Punkt oben. In der Mitte konnten durch Franz und Cris jeweils ein Punkt eingefahren werden. Alex und Hanzhang gingen im unteren Paarkreuz leider auch leer aus. Mund abputzen und weiter geht`s. Die Mannschaft spielte gut, musste dann aber auch die Stärke vom Gegner anerkennen und respektieren. Nächsten Freitag geht es zum Abschluss der Hinserie noch nach Höfen.

Fortuna II – PSV II 2:8
Wenn man erst mal unten drin steht, läuft es oftmals gegen einen. Genau so erging es der PSV-Zweiten gegen den Spitzenreiter Fortuna. Nur Hanzhang, der gegen Fortunas Einser klar gewann und auch Xuetong holten die Punkte für  den PSV. Aber 18:26 Sätze zeigen überdeutlich, wie knapp die einzelnen Spiele verliefen. Die Mannschaft, in der Alex Matthias als Mannschaftsführer vertrat, spielte mit Alex – Hanzhang – Xuetong – Friedl, Hanzhang/Xuetong – Alex/Friedl. Das nächste und letzte Vorrundenspiel gegen die ebenfalls stark abstiegsbedrohte 2. Mannschaft von Justiz wird nun zum wichtigsten der bisherigen Saison.

 

PSV III – Raspo VI 3:8
Liegt es an einem Formtief oder hat die Dritte die ersten acht Saisonspiele über ihre Verhältnisse gelebt? Man hofft, ersteres trifft zu. Die letzten drei Spiele konnten nicht gewonnen werden, obwohl es sich bei den jeweiligen Gegnern nicht um „Übermannschaften“ handelte. Sei es drum, die Dritte  hat sich jedenfalls für die Aufstiegsrunde qualifiziert, und wie es da aussieht, bleibt abzuwarten. Vor allem die 3. und 4. Mannschaft werden sicher kräftig umformiert, der aktuellen TTR-Rangliste geschuldet. Zum Spiel ist zu sagen, dass das relativ deutliche Ergebnis etwas über den wahren Spielverlauf hinweg täuscht. Sechs der elf Spiele gingen in den fünften Satz, wobei die Gäste fünf davon gewannen – Satzverhältnis am Schluss 21:28! Die Aufstellung mit den gewonnenen Spielen in Klammern: Hans – Lois – Bruno (1) – Guido (1), Hans/Bruno – Lois/Guido (1).

 

PSV IV – Raspo V 3:8
Die Vierte hatte mit der 5. Mannschaft von Raspo Brand einen sehr starken Gegner zu Gast, aber die PSV-Vier schlug sich beachtlich gut. Und wenn man davon ausgeht, dass sich sechs Mannschaften für die Aufstiegsrunde in der Rückserie qualifizieren, so hat dies der PSV IV bereits einen Spieltag vor Ende der Hinserie geschafft. Herzlichen Glückwunsch! Zurück zum aktuellen Spiel: Nach den Doppeln und der ersten Einzelrunde stand es noch ausgeglichen 3:3, bevor die Gäste unaufhaltbar davonzogen. Die Punkte für die Gastgeber fuhren Mohsin, Bea und das Doppel Bruno/Guido ein, die Aufstellung lautete: Bruno – Mohsin – Guido – Bea, Bruno/Guido – Mohsin-Bea.

 

Hörn IV – PSV V 8:2
Gegen die 4. Mannschaft von Hörn, die als Drittletzter in der B-Gruppe der 3. Kreisklasse platziert ist, gab es ein wesentlich engeres Match als bei den bisherigen Spielen. Und in der kommenden letzten Spielwoche geht es dann noch gegen den TTC Justiz V, der ebenso wie der PSV mit bisher null Punkten am Tabellenende rangiert. Man darf gespannt sein, wer da die weiße Weste behält. Zurück zum aktuellen Spiel: Nach den beiden recht knapp verloren gegangenen Doppeln gelang Gina und Markus gleich in der ersten Einzelrunde jeweils ein Sieg. Die nächsten Spiele gingen leider, zum Teil (Christel und Loc) wieder knapp, verloren, so dass das recht klare Ergebnis resultierte. Die Mannschaft spielte mit Christel – Markus – Gina – Loc, Christel/Markus – Gina/Loc.